P1200877

Dr. Peter Heigl
Philosophie  Sprache  
Faire Kommunikation


Philosophisches Seminar
an der Schwabenakademie Irsee


Philosophie und Glaubenssätze
Wahrheits-Ansprüche in Philosophie und Politik, 
Kultur- und Religionsgeschichte,
Wirtschaft und Wissenschaft, Medizin und Medien 
 -  und was wir daraus lernen können …

Das ist Fakt! Nein, Fake! Oh doch!
Das ist wissenschaftlich erwiesen! Nein, längst widerlegt!
Das steht doch in der Zeitung! Lügenpresse!
Das steht doch in der Schrift! Nein, Legende! Nein, Mythos! 

Die Geschichte ist voller Beispiele für Wahrheits-Ansprüche
in verschiedenen Wissensgebieten.

Die Frage „Was ist Wahrheit?“ beschäftigt die Religionen
und die Wissenschaften. 

Das Wahre, Gute und Schöne, - seit der Antike kennen wir
 die „Heilige Dreifaltigkeit der Philosophie“.

Digitale Techniken machen es uns heute besonders schwer.
Denn es verschwimmen Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen, Mehrdeutigkeiten, Glaubwürdiges, Unglaubwürdiges, Manipulation…

Welches sind die bekanntesten Tricks der Fake-News-Macher?
Welche Tipps gibt es, um sie zu durchschauen?
Was können wir tun, um unsere Souveränität als Individuum zu sichern? 
Wie können wir gegenüber medialer Manipulation unsere Kritikfähigkeit stärken?

Wir diskutieren diese Fragen zusammen mit Geistesgrößen der Philosophiegeschichte, z.B. 

Sokrates:  Ich weiß, dass ich nichts weiß! 
Freude am Wissen, entspanntes Nichtwissen!
Stoa und Epikur: Euthymia!
Seelische Balance! Gelassenheit und Heiterkeit trotz allem!
Pyrrhon: Skepsis! Mut zum Zweifeln!
Descartes: COGITO ERGO SUM ! Mut zum Denken und Zweifeln!
Kant: „Habe den Mut, dich Deines Verstandes zu bedienen!“
Mut zum Selber-Denken und klugem Urteil!
Einstein: „Was wirklich zählt ist Intuition. Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Verstand ein treuer Diener.“
Mut zu Verstand plus Intuition!
Popper: „Leben heißt: Probleme lösen.“
Harald Lesch: „Wir irren uns empor.“

Ort:    Schwabenakademie Irsee, 87660 Irsee / Allgäu
Zeit:   28.-30. Januar 2022

Referenten:  Dr.phil. Peter Heigl    Dr.med.Christoph Nowak

Dr.phil. Peter Heigl ist promovierter Philosoph, Dozent und Autor.
Dr.med. Christoph Nowak ist Arzt und Psychotherapeut.

 

 

Phil-Geschström0403
einstein - Kopie (2)
WP_20190820_009 - Kopie (2)
albert-schweitzer
30 Min Religionen Titelblatt 6


Philosophische Seminare

Die Philosophie-Seminare sind in sich abgeschlossen.
Sie setzen keine Vorgänger-Seminare voraus.
Dennoch: In ein philosophisches Seminar fließt immer
auch der Schatz früherer Seminare mit ein.
Deshalb finden Sie hier zu Ihrer Information
eine
Auswahl von Vorgänger-Seminaren.



Seelenheil und Lebenskunst
Das gesunde Leben aus medizinischer,
psychologischer und philosophischer Sicht

Wir gönnen uns einen Überblick  über verschiedene  Ansätze, die den Zusammenhang von Medizin und Religion betrachten.  Wir versuchen eine objektive Betrachtung der Religion als sowohl heilenden als auch krank machenden Faktor im individuellen menschlichen Leben und in der Gesellschaft.
Referenten:  Dr.med.Christoph Nowak  / Dr.phil. Peter Heigl
Schwabenakademie Irsee


Lebenskunst und Weisheit
im Licht empirischer Wissenschaften

Wir befassen uns mit den Ergebnissen der Weisheitsforschung und Salutogenese, einem neuen Ansatz der ganzheitlichen Medizin.  Inhalte:  "Wege und Weisen zum  weise werden" - Was bieten die verschiedenen Philosophien an? -  Was bieten die empirischen Wissenschaften an,    Medizin, Psychologie etc. ? 
Referenten: Dr.med.Christoph Nowak  / Dr.phil.Peter Heigl
Schwabenakademie Irsee


Große Philosophie im kleinen Gedicht
- Philosophisch-poetische Reise -

Zentnerschwer ist sie oft, - federleicht und schwerelos kann sie sein, wenn  große Geister am Werk sind. Das Seminar ist eine Einführung in die Philosophie anhand ausgewählter Gedichte. Die philosophisch-poetische Reise führt uns zu Laotse und Meister Eckart, zu Sappho und Mascha Kaleko, zu Goethe, Hesse, Heine. Wir werden sehen: Philosophie kann kurzweilig sein, witzig und humorvoll.
Schwabenakademie Irsee


Vernunft und Mystik
Mystische Erfahrungen auf dem Prüfstand

Was ist Mystik? Wie lässt sie sich beobachten, ordnen, bewerten? Was sagen Geisteswissenschaften und Naturwissenschaften dazu? Wir lesen Stellen bekannte Mystikerinnen und Mystiker und vergleichen sie mit Aussagen moderner Denker, z.B. der Philosophen L.Wittgenstein und A.Neuhäusler, des Astrophysikers A. Einstein, des Biochemikers K.Wilber etc. 
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See 


Albert Einstein und die Lebenspraxis: Die Praxis zur Theorie

Albert Einstein, der Schöpfer der Relativitätstheorie, war  d e r  große Geist des 20. Jahrhunderts. Er war genialer Physiker, aber auch ein großer Denker, ja Philosoph und Welt-Weiser. Im Alter äußerte er sich häufig zu wichtigen gesellschaftlichen und ethischen Fragen. - Worüber hat er nachgedacht, im Hochgefühl seiner Erfolge und seines Ruhms, als er keine Zugeständnisse mehr auf Konventionen und Dogmen seiner Zeit machen musste? Was war ihm wichtig? Was war ihm relativ unwichtig?  Wer sich mit dem altersweisen Einstein auseinandersetzt, wird sicher auch selber ein “relatives “ Stück weit klüger und weiser. 
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See


Nobelpreisträger und der liebe Gott
Die Gottesbilder bei Albert Einstein und Albert Schweitzer

Albert Einstein und Albert Schweitzer haben sich intensiv mit der Frage nach Religion  beschäftigt. Albert Einstein tat es aus der Sicht des Physikers und Naturwissenschaftlers, Albert Schweitzer aus der Sicht des Theologen und Mediziners. Das Interessante dabei: Auf nur wenigen Seiten haben diese beiden Geistesgrößen das Entscheidende ihres Suchens zusammen gefasst. Nicht alle großen Geister können sich so kurz und gut ausdrücken wie diese beiden. Im Seminar erhalten Sie, zusammen mit viel Hintergrund-Informationen, die entscheidenden Texte.  Sie können überprüfen,  was man von ihnen lernen, ablehnen oder übernehmen will, und darüber diskutieren. Haus Buchenried   Leoni am Starnberger See    


Einführung in die Philosophie

Der Kurs verschafft Ihnen einen Überblick über die großen Strömungen der Philosophie  von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die Philosophie ist eine der großen Geistesmächte. Sie ist die ´´graue Eminenz der Weltgeschichte´´. Philosophie hat einen enormen Einfluss auf Gesellschaft und Politik, Wissenschaft und Kunst, Lebensstil und Lebensgefühl. Worum geht es in der Philosophie? Was sagen die bekannten Philosophen über zentrale Themen wie Staat, Glück, Leid, Tod, Seele, Gott etc.? Welche philosophischen Strömungen vertragen sich? Welche befehden sich?  Warum? - Beim philosophischen Gespräch ist mir eine klare, gut verständliche Sprache wichtig. Als Seminarleiter halte ich mich an die Grundsätze, die der bekannte Philosoph  Karl  R. Popper  formuliert hat: ´´Jeder Intellektuelle hat eine ganz spezielle Verantwortung. Er hat das Privileg  und die Gelegenheit, zu studieren. Dafür schuldet er seinen Mitmenschen, die Ergebnisse seines Studiums in der einfachsten und klarsten und bescheidensten Form darzustellen... Wer´s nicht einfach und klar sagen kann, der soll schweigen und weiterarbeiten, bis er´s klar sagen kann.´´(Karl R. Popper).
Schwabenakademie Irsee / Propstei St. Gerold /Österreich /
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See


Glück und Weisheit
in den großen Religionen und Philosophien

Seit jeher befassen sich Religionen und Philosophien mit der Frage: Was ist Glück? Was soll man tun, um glücklich zu sein? Religionen und Philosophien weisen aber oft grundverschiedene Wege. - Wir werden diese Wege vergleichen. Und wir prüfen, was wir aus alten und neuen Theorien lernen können. Denn es gibt mittlerweile wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse darüber, was zu Glück, seelischem Wohlbefinden und Weisheit beiträgt. - Inhalt und Lernziele: Die wichtigsten Positionen der Religions- und Philosophiegeschichte zum Thema Glück und Weisheit. Neue wissenchaftliche Untersuchungen: Welche Einstellungen und Verhaltensweisen begünstigen Glück und seelisches Wohlbefinden, welche nicht?
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See
und Propstei St.Gerold / Österreich


Religion und Religionen. Wesen und Kern

Was ist das Gemeinsame, was ist das Trennende der Religionen? Wir untersuchen die wesentlichen Fragen der Religionen aus philosophischer Sicht: Was ist Religion? Was ist Theologie? Welche Typen von Religionen kann man unterscheiden? Was ist der Kern der Religionen? Was sind die wichtigsten Merkmale der bekanntesten Religionen?  - Nach dem Kurs kennen Sie die wichtigsten Religionen und ihre Hauptaussagen. Sie können die Entstehung der Religionen geschichtlich richtig einordnen. Sie können Texte aus verschiedenen religiösen Traditionen kompetent beurteilen.
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See


Philosophia perennis  
Grundfragen der klassischen Philosophie

Das Seminar ist eine Einführung in die philosophische Sprache.  Philosophia perennis bezeichnet man den Kern von Fragen und Positionen der abendländischen Philosophie von der Antike bis zur Gegenwart: Worum geht es der Philosophie? Was sind ihre Grundfragen? Was sind die bekanntesten Positionen  bzgl. Glück, Leid, Tod, Seele, Gottesfrage etc.? Im Kurs können Sie zentrale Aussagen großer Gestalten der Philosophie  kennenlernen, z.B. Platon, Aristoteles, Epikur, Seneca, Kant, Marx, Nietzsche, Popper u.a. Die philosophischen Fachausdrücke wollen wir klären, bedenken und hinterfragen. Nach bestem Wissen und Gewissen. Im guten, klaren Dialog. Das ist Philosophieren, wie es Sokrates verstand. 
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See.


Gottesbilder von der Bibel bis Einstein

Jede Zeit hat Gottesbilder entwickelt  -  und in Frage gestellt. Wie sahen die bekanntesten Konzepte aus? Was kann man daraus lernen, ablehnen, übernehmen, weiter entwickeln? Das Seminar lädt ein zu einem Überblick über die Entstehung der Gottesbilder:  bei den alten Ägyptern und Persern, im Judentum, im frühen und späteren Christentum, im Islam, im Hinduismus und Buddhismus, bei den großen Philosophen wie Platon, Aristoteles, Plotin, Spinoza, Kant, Hegel, - bis hin zu modernen Denkern wie Jaspers, Teilhard de Chardin, Albert Einstein - und Sie selbst! Willkommen zum Mitdenken, Nachdenken, Querdenken, in klarer, verständlicher Sprache.
Haus Buchenried Leoni am Starnberger See 
und Propstei St. Gerold / Österreich

Wege der Weisheit 
Weisheit und Lebensklugheit
aus philosophischer und psychologischer Sicht      

Seit der Antike gilt Weisheit als  Krönung menschlichen Wissens. Weisheit ist etwas anderes als Intelligenz. Manch ein  Mensch ist  intelligent, aber noch lange nicht weise. Was aber  ist Weisheit?   Wer ist weise? Wie kann Weisheit beitragen zu mehr Lebensglück und Lebensqualität?  

Ziele und Inhalte: Weisheit und "weise sein" in verschiedenen Religionen und Philosophien, Kulturkreisen und Epochen.  Wie verschiedene Kulturkreise, Religionen, Philosophien, Humanwissenschaften versuchen, Weisheit zu lehren und einzuüben.

Haus Buchenried Leoni am Starnberger See 
und  St. Gerold / Österreich


Philosophie Titelblatt 1